Beitragsseiten

 

17.Spieltag

 

SpVgg Mühlhausen - SpVgg Rattelsdorf     0:6 (0:3)

SpVgg Mühlhausen: Hartrumpf, Huthansl T., Krug S., Krug H., Hagensick, Müller, Stirnweiss M., Huthansl Tiz., Kotterer, Ziegler B., Walde / Dürrbeck S., Pickel, Rückel, Ziegler H., Kühnau, Stirnweiß-Roth (55.)

SpVgg Rattelsdorf: Neundorfer, Merkel T., Derra M., Elflein J., Knippert, Bischof F., Beiersdorfer, Förster, Leimbach S., Beiersdorfer M., Stade, Welzer (70.), Kellner (81.), Leimbach D. (70.)

Tore: 0:1 Stade (36.), 0:2 Stade (42.), 0:3 Stade (45.), 0:4 Förster (60.), 0:5 Stade, Foulelfmeter (66.), 0:6 Leimbach D. (75.)

Gelbe Karten: Stirnweiss M. (41.), Huthansl Tiz. (54.) / Merkel T. (4.)

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Andre Schönefeld

 

Spielbericht:

Die SpVgg Rattelsdorf brannte am Sonntag in Mühlhausen ein Fußball-Feuerwerk ab und siegte 6:0. Was die Favoritenrolle betrifft, war sich die Fußballwelt vorab einig und wurde in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht. Das Hinspiel hatte die SpVgg Rattelsdorf für sich entschieden und einen 5:1-Sieg gefeiert.

Mit einem schnellen Hattrick (36./42./45.) zum 3:0 schockte Jeffry Stade SpVgg Mühlhausen. Die SpVgg Rattelsdorf hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Michael Stirnweiss von SpVgg Mühlhausen den Platz. Für ihn spielte Maximilian Stirnweiß-Roth weiter (55.). Timo Förster vollendete zum vierten Tagestreffer in der 60. Spielminute. Per Elfmeter erhöhte Stade in der 66. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf vier Treffer – 5:0 für die SpVgg Rattelsdorf. Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Tommy Grünert, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Janik Welzer und Daniel Leimbach kamen für Florian Bischof und Tobias Merkel ins Spiel (70.). Leimbach machte dem Gegner mit seinem Treffer in der 75. Minute endgültig den Garaus und sorgte vor 150 Zuschauern dafür, dass die SpVgg Rattelsdorf die drei Punkte einfuhr. Am Ende fuhr der Gast einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte der Tabellenprimus bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man SpVgg Mühlhausen in Grund und Boden spielte.

Die Saisonbilanz der SpVgg Rattelsdorf sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei elf Siegen und einem Unentschieden büßte die SpVgg Rattelsdorf lediglich fünf Niederlagen ein. Acht Spiele währt bereits die Serie, in der die SpVgg Rattelsdorf ungeschlagen ist. Mit beeindruckenden 44 Treffern stellt die SpVgg Rattelsdorf den besten Angriff der BA KL 1. Die SpVgg Rattelsdorf übernahm mit dem Sieg gegen SpVgg Mühlhausen die Tabellenführung. Am nächsten Sonntag (14:00 Uhr) begrüßt die SpVgg Rattelsdorf den SV 1928 DJK Tütschengereuth vor heimischem Publikum. Anstoß ist um 14:00 Uhr.

BFV

 

Torjäger:

 

nächste Veranstaltungen

No events